Südfrankreich - Provence

Restaurants in der Provence

Kulinarisch genießen in der schönen Provence

Hotels in der Provence
 •  Hotels in der Provence
Die Provence ist bekannt für seine gute Küche mit Fisch oder Hühnchen und viel, viel Knoblauch.

So haben sich, besonders direkt am Meer, einige Restaurants auf Fisch spezialisiert.

Dort wird auch die berühmte Bouillebaisse angeboten, ein Fischsuppe "mit allem", was das Meer zu bieten hat. Eine Menue in einem Fischrestaurant ist ab dreißig Euro aufwärts zu haben, der Hauswein und eine Karaffe mit Wasser ist in Südfrankreich immer inklusive.

Zur Mittagszeit wird in vielen Restaurants eine ganze Palette frischer Salate serviert, unter anderem auch der bekannte "Salat Nicoise" mit Ei und Thunfisch.
Mancher Kellner in Orange oder Arles ist übrigens wegen seines starken, provenzalischen Akkzents, trotz ausreichender Französischkenntnisse, ziemlich schwer zu verstehen.

Nach einer einfachen Faustregel läßt sich sagen:

je volkstümlicher die gewählte Gaststätte ist, desto mehr Knoblauch ist am Essen, denn die Provencalen lieben Knoblauch.

Dennoch bekommt man gerade in den kleinen Dorfwirtschaften oft ein vorzügliches Hähnchen "provencal" oder "diavolo" (scharf mit Pepperoni) serviert, dazu säuerlichen, roten Hauswein und gute Stimmung. Die Preise für ein Menue liegen hier bei etwa zwanzig Euro.

Exklusiver wird es beispielsweise in der Nähe des Papstpalastes in Avignon oder in der Nähe römischer Sehenswürdigkeiten: auch hier gibt es meist Hühnchen oder Fisch, oft steht auch "Torro" (Stier) auf der Speisekarte, die Preise fangen bei etwa vierzig Euro pro Menue an.

Mehr Infos finden Sie hier: Kulinarische Spezialitäten & Weine der Provence